Corina Bode

Yoga, Prävention, Geburtsvorbereitung und Heilpraxis

Wirbelsäulengymnastik am Morgen

Hier werden nach einer kurzen Erwärmung intensiv und in Ruhe alle Körperregionen angesprochen. Eine wohltuende Entspannung bildet den Abschluß.

Bei eventuellen Einschränkungen kann die Ausgangsstellung individuell angepasst werden. Ein ganzheitlicher Ansatz lässt auch Atem-, Yoga-, Faszien-, Geh-und Beckenbodenübungen mit einfließen.

Yoga in der Schwangerschaft

Dieser sehr praxisorientierte Kurs bereitet auf eine friedliche, komplikationsarme Geburt vor. Harmonisierende Übungen und Aufrichten des Hohlkreuzes helfen dem noch ungeborenen Kind, sich richtig zu drehen und ins Becken abzusteigen.

Möglichst hundertprozentige Entspannung, effektive Geburtsatmungen und das Tönen nach Dr. Leboyer und Raphaela Hoyer werden intensiv in allen möglichen Geburtspositionen und in der Wehensimulation geübt.

Heilungsqigong

Mit seinen fließend weichen Bewegungen und seiner Tiefenatmung regt das Heilungsqigong sehr wirksam unsere Selbstheilungskräfte an. Auf sanfte Weise bauen Sie Stress ab und die inneren Organe können wieder gesunden. Gleichzeitig werden Wirbelsäule, Bänder, Sehnen und Muskeln kräftiger und flexibler. Körper, Geist und Herz können in den Zustand der Harmonie zurückkehren. Das Heilungsqigong wird im Sitzen praktiziert, ist einfach zu erlernen und eignet sich gut zur Begleitung chronischer Krankheiten und bei Schwächezuständen.

Jede Stunde startet mit stresslösender Akupressur oder erfrischenden Klopfungen und einem Warm up.

Wirbelsäulengymnastik am Abend

Wir lösen alle vom Alltag belasteten Strukturen, lockern die Gelenke, kräftigen und dehnen den ganzen Körper. Ein ganzheitlicher Ansatz bringt auch Faszien-und Yogaübungen mit hinein. Eine wohltuende Entspannung bildet den Abschluss.

»HEART OF SPRING« Qi Gong zur Verjüngung des Herzens

Die Rückkehr zum Frühling kann verstanden werden als eine Rückkehr zur Jugend, eine Rückkehr zu einem jungen Herzen oder eine Rückkehr zum ursprünglichen Seinszustand.

Diese Form braucht viel Gespür für Koordination und einen weichen Bewegungsfluss. Die innere Haltung sollte freudvoll, entspannt und natürlich sein, damit die Bewegungen die Leichtigkeit von Nebel oder Rauch besitzen, Wachstum und Wandel ermöglichen.

Jede Stunde startet mit stresslösender Akupressur oder erfrischenden Klopfungen und unserem beliebten Warm up mit Faszienübungen.

Workshop »Halt geben, Geborgenheit schenken«, Reflexzonenmassage an Hand, Fuß und Kopf für den Hausgebrauch, 22. Februar, ausgebucht!

Anleitung zur Selbstbehandlung oder Hilfe im Familienkreis bei Schnupfen, Sinusitis, Rückenbeschwerden, Nackenverspannungen, Schulterschmerz, Zahnungsbeschwerden, Einschlafstörung, Unruhe, bei Bedarf auch Entstörung von Narben(z.Bsp.nach Kaiserschnitt, Bauch-, Schilddrüsenoperation, Dammschnitt).

Faszientraining, 28. März

Überwinde alte Bewegungs-und Denkmuster für deutlich mehr Beweglichkeit, Aufrichtung, Leichtigkeit und Durchblutung, für Regeneration, Stressreduktion, Stärkung des Nervensystems und ein positives Körpergefühl.

Die Faszien (unser Bindegewebe) formen unseren Körper!

Wenn wir sie nicht bewegen und elastisch erhalten, verfilzen sie, der Körper versumpft in seiner Stase, seiner Energielosigkeit vielleicht sogar in chronischem Schmerz.

Nach neuesten Erkenntnissen aus der Faszienforschung. Besonders empfehlenswert für eher festere, ungelenkige Typen / »Typinnen«.

Kursreihe Fußgesundheit 3./ 24. April, 15./22./29. Mai

Bei Hallux valgus/ rigidus, Senk-, Spreiz–und Knickfuß und Fersensporn ist nichts mehr zu machen?

Der gesamte Fuß und die Zehen können wieder gedehnt, sortiert, in die richtige Sehnenführung und Kraft und aus Schmerz heraus gebracht werden. Auch Knie, Beckenboden und Rücken richten sich mit den Füßen gemeinsam auf. Reflektorisch gibt es starke Verbindungen zum Schulter–Nacken–Bereich, ebenso zu den Brust-, Bauch-und Beckenorganen.

Schon nach der ersten Stunde ist eine Verbesserung sichtbar, nach einiger Zeit eine Rückbildung der Fehlstellungen und Knochenanlagerungen gut möglich. Jede Stunde gibt neue Impulse.

Mama-Baby-Kurs ab 6. Febr.

Beckenbodengymnastik, funktionell und ganzheitlich, mit exakter Anleitung, effektiven Übungen zur Kräftigung wie auch Entlastung, Schultern lockern, Haltungsaufbau, Hüfte kräftigen, gesamte Wirbelsäule mobilisieren, auch mal entspannen mit Yogaübungen und Akupressur.

Paar-Workshop »Atmen, Tönen, Entspannen während der Geburt«, 21. oder 28. April

Hier könnt Ihr mit Eurem Partner alles Gelernte vertiefen, neue Geburtspositionen ausprobieren, in der Wehensimulation verfeinern. Was hilft Dir beim Entspannen, was stört? Wie könnt Ihr gemeinsam, kuschlig, friedlich und im Vertrauen jede Wehe meistern? Durch Wissen um die Besonderheit der einzelnen Geburtsphasen strahlt Dein Mann Sicherheit und Ruhe aus und fördert damit enorm Deine Geborgenheit und einen komplikationsfreien Geburtsverlauf.

Auch die praktische Bedeutung von Blasensprung, Geburtseinleitung und Wochenbett werden kurz besprochen.

Die eigentliche Verarbeitung Eurer Gefühle während der meist praktischen Übungen und der Informationen zum Thema findet erst richtig in den Stunden und Tagen danach statt–sehr bereinigend und stärkend! Und Ihr seid wirklich aufgeklärt und bereit für das Abenteuer Geburt!

Wochenend-Kompakt-Angebot »Alles im Lot« Aufrichten, Entlasten, Stabilisieren, 13./14. März in Biesenthal, 8. Mai-10. Mai in Oranienburg

Ganzheitliche Wirbelsäulengymnastik:

Faszien, Tiefenmuskulatur

Wirbelsäule, Schultergelenke, Füße

Beckenboden, Zwerchfell

Selbstmassage, Entspannung, Regeneration

»Grüße an die Füße« Workshop, 7. März, 4. April, 4. Juli

Bei Hallux valgus/ rigidus, Spreiz–und Knickfuß ist nichts mehr zu machen?

Der gesamte Fuß, die Ferse, die Zehen, besonders auch die Großzehe können wieder gedehnt, sortiert, in die richtige Sehnenführung und Kraft und aus Schmerz heraus gebracht werden. Auch X–Knie, Beckenboden und Rücken richten sich mit den Füßen gemeinsam auf. Reflektorisch gibt es starke Verbindungen zum Schulter–Nacken–Bereich, ebenso zu den Brust–, Bauch–und Beckenorganen.

Schon nach der ersten Stunde ist eine Verbesserung sichtbar, nach einiger Zeit eine Rückbildung der Fehlstellungen und Knochenanlagerungen gut möglich. Jede Stunde gibt neue Impulse.

Physiologischer Gang als effizientes Beckenbodentraining, mit Baby, ab 7. Mai

Jeder bewusste physiologische Schritt ist funktionelles Beckenbodentraining, gibt den Hüften eine gute Form, entlastet alle Strukturen. Erst wenn Beine und Beckenboden eine stabile Basis werden, können Rücken, Schultern und Nacken loslassen.

Die Stunde beginnt mit Lockerungs-und Streckübungen. Das Laufen und eventuell leichtes Joggen werden stets wiederholt. Zur Vertiefung des Themas üben wir das "Baum stehen"–eine berühmte kraftaufbauende Übung aus dem Qi Gong. Auch Gute–Laune–Klopfungen und Akupressur für Alltagsbeschwerden könnt Ihr lernen, genauso kleine Meditationen während die Sonne ins Gesicht scheint.